Bitcoin Preis-Prognosen: 40.000$ oder 180.000$ bis vor dem Halving 2024?!

Spätestens seit dem – durch den ETF-Antrag offiziell gewordenen – Interesse von BlackRock an Bitcoin ist die Stimmung im Krypto-Sektor wieder deutlich bullischer geworden. Es sind vermehrt optimistische Preis-Prognosen von verschiedenen Markt-Analysten zu hören. In diesem Artikel möchte ich ein paar davon genauer betrachten.

PlanB: Bitcoin-Pre-Halving-Preis zwischen 40.000$ und 50.000$

Der Bitcoin-Analyst PlanB, der lediglich unter diesem Pseudonym bekannt ist und durch sein Stock-To-Flow-Modell für Bitcoin einige Popularität erlangt hat, geht davon aus, dass der Bitcoin-Preis bis zum Halving im April 2024 einen Kurs zwischen 40.000$ und 50.000$ erreichen kann.

Laut dem Analysten signalisiert sein Modell, welches die zyklische Preisentwicklung von Bitcoin anhand der zeitlichen Abstände zwischen den jeweiligen Halvings anzeigt, dass der Bärenmarkt sein Ende gefunden und Bitcoin sich bereits in den nächsten langfristigen Aufwärtstrend begeben hat.

Seine jüngste Preis-Prognose hat er in seinem neuen Youtube-Video abgegeben und dabei den 200-Wochen-Trend als maßgeblichen Taktgeber herangezogen. Laut PlanB war der mehrmonatige Ausflug unter den 200-Wochen-Trend die Phase, in der der Bärenmarkt-Boden geformt wurde. Die Rückeroberung des Trend-Indikators signalisiert den Übergang in den nächsten Aufwärtstrend, der mit den gängigen Zeitspannen des Preismodells überlappt.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=vmIlDbTgFYs

Somit ist aus Sicht des Analysten ein weiterer Ausflug unter den 200-Wochen-Trend in diesem neuen Bullen-Zyklus unwahrscheinlich. Der 200-Wochen-Trend gibt daher auch eine mögliche Orientierung, auf welchem Niveau sich der Bitcoin-Preis kurz vor dem nächsten Halving befinden dürfte. Farblich markiert der Übergang von blau zu rot das jeweils stattfindende Halving.

Wie im Chart zu sehen, kennt der Bitcoin-200-Wochen-Trend nur eine Richtung: nach oben. Derzeit bewegt er sich mit einem durchschnittlichen Plus von 500$ pro Monat nach oben. Bei einem derzeitigen Preisniveau des Indikators von etwa 28.000$ und einem Zeitraum von 9 Monaten bis das nächste Halving ansteht, würde dies eine Prognose für ein Preisniveau von etwa 32.500$ für den 200-Wochen-Trend liefern. Ausgehend davon, dass der tatsächliche Kurs während der bisherigen Halvings etwa eine Abweichung von um die 50% hatte, würde das laut PlanB eine Preiszone von 40-50.000$ für Bitcoin kurz vor dem nächsten Halving ergeben.

Tom Lee von Fundstrat: 180.000$ Bitcoin bis April 2024 möglich

Tom Lee, ein bekennender Bitcoin-Bulle und Co-Founder sowie Head of Research der Finanzberatungsfirma Fundstrat Global Advisors, hat zuletzt die chancenreichen Potenziale in Bezug auf das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage betont und kommt daher auf ein sehr optimistisches Szenario von 180.000$ pro Bitcoin-Einheit bis April 2024.

Laut Lee besteht derzeit eine tägliche Nachfrage von durchschnittlich 25 Millionen $ an den Märkten. Das entspreche in etwa derselben Menge an Bitcoins, die durch den Mining-Sektor auf den Markt gebracht werden. Der Launch eines Bitcoin-ETFs – eine Hoffnung, die zuletzt durch den Einstieg von BlackRock wieder deutlich Futter erhalten hat – würde diesen Bedarf laut dem Analysten auf 125 Millionen $ täglich erhöhen – bei einem bis zum Halving gleichbleibenden Angebot.

Um ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage in solch einem Szenario wiederherzustellen, würde das einen Preis von 140.000$ bis 180.000$ pro Bitcoin in Aussicht stellen, so der Analyst.

Standard Chartered Bank: 50.000$ bis Ende 2023 und 120.000$ bis Ende 2024

Auch im Bankensektor sieht man immer mehr 180 Grad Wendungen bezüglich Bitcoin. Die britische Standard Chartered Bank war ursprünglich pessimistisch gegenüber der Kryptowährung eingestellt und sagte im Dezember 2022 einen Rückgang von Bitcoin auf 5.000$ für Ende 2023 voraus. Nun ist die Bank optimistischer und erwartet, dass Bitcoin bis Ende 2023 auf 50.000$ steigen wird, was einem Anstieg um mehr als 65% entspricht. Die Analysten der Bank glauben auch, dass die Rallye im nächsten Jahr weiter an Fahrt gewinnen wird und Bitcoin bis Ende 2024 sogar 120.000$ erreichen könnte, da das institutionelle Interesse weiterwächst.

Geoff Kendrick, ein Analyst der Bank, argumentiert, dass die Bankenkrise in den USA Bitcoin als „dezentralen, vertrauenslosen und knappen digitalen Vermögenswert“ bestätigt hat und daher das Potenzial besteht, dass die Kryptowährung bis Ende 2024 die 100.000$ Marke erreicht.

Das Halving spielt einem Angebotsschock in die Karten

Einen großen Aspekt spielt weiterhin das Bitcoin-Halving, welches das Angebot der Kryptowährung erneut halbieren wird. Bei einer weiterhin wachsenden Nachfrage könnte dies die Preisentwicklung extrem befeuern. Derzeit hat Bitcoin eine ähnliche Stock-To-Flow-Ratio (Seltenheitsgrad) wie das Edelmetall Gold.

Nach dem nächsten Halving wird Bitcoin eine doppelt so hohe Ratio erreicht haben. Knappheit allein ohne Mehrwert hat keinen Nutzen, doch sollte sich die Adaption von Bitcoin weiterhin fortsetzen und sein Mehrwert entsprechend steigen, dürfte sich dies auch im Preis widerspiegeln. Zum Vergleich, Bitcoin hat mit einer derzeitigen SF-Ratio ähnlich der von Gold eine Marktkapitalisierung von 500 Milliarden Dollar, während Gold eine Marktkapitalisierung von etwa 10 Billionen Dollar aufweist.

Was bedeuten diese Prognosen aus der Investment-Perspektive?

Die genannten Prognosen sind teils sehr optimistisch. Einen Bitcoin-Preis von bis zu 180.000$ noch vor dem nächsten Halving halte ich für unwahrscheinlich. Zudem ist noch alles andere als klar, ob ein Bitcoin-ETF in den USA als maßgeblicher Treiber der Nachfrage so bald zugelassen wird. Die Entscheidung könnte sich noch bis weit in das nächste Jahr hinein ziehen. Eine Preisentwicklung bis in die Zone zwischen 40-50.000$ bis zum nächsten Halving halte ich bei weiterhin positivem Momentum jedoch durchaus für möglich, da eine solche Preisentwicklung sich nahtlos in die bisherigen preislichen Zyklen von Bitcoin einfügen würde und diese eine durchaus große Relevanz für viele Marktteilnehmer haben. Und diese bestimmen letzten Endes die Preisentwicklung.

Weitere Infos:

Für Altcoin-Investments: Du willst dir ein diversifiziertes Krypto-Portfolio für den nächsten Bullrun aufbauen, weißt aber nicht, wie du an die besten Markt-Daten kommst? Schau dir meinen Guide zu der mächtigen Altcoin-Suchmaschine Moralis Money an!

Deep Dive: Du willst dein Investment in den Krypto-Sektor ernsthaft angehen und suchst Hilfe bei der Zielfindung, der Strategie, der richtigen Börsenauswahl und generellen Ratschlägen, wie du erfolgreich ein Krypto-Portfolio aufbauen kannst? Dann kann mein E-Book dir weiterhelfen: „Das Krypto-Investment-Kompendium: Wie man mit Bitcoin und Co. langfristig Wohlstand aufbaut

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Sie ersetzen nicht die selbständige, sorgfältige Prüfung und eingehende Analyse des Investments (Due Diligence), sowohl in Bezug auf seine Chancen als auch auf seine Risiken und ihre persönliche Tragbarkeit. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder anderen Anlageprodukten dar. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder. Weder der Autor noch decentralist.de haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels oder einem auf der Grundlage der darin enthaltenen Informationen getätigten Investment stehen.

Weitere Infos:

Für Altcoin-Investments: Du willst dir ein diversifiziertes Krypto-Portfolio für den nächsten Bullrun aufbauen, weißt aber nicht, wie du an die besten Markt-Daten kommst? Schau dir meinen Guide zu der mächtigen Altcoin-Suchmaschine Moralis Money an!

Krypto-Portfolio-Guide: Du suchst nach einer kompakten Anleitung, die dir alle Schritte von A bis Z erklärt, wie du ein komplettes Krypto-Portfolio aufbauen und managen kannst? Dann wirf mal einen Blick in mein E-Book „Krypto-Portfolio-Guide – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Aufbau eines starken Portfolios“. Dort erkläre ich ganz genau, wie man Kryptowährungen kaufen kann, wie man Wallets richtig benutzt und verwaltet, gebe zwei Modell-Portfolios mit insgesamt 20 sorgfältig ausgewählten, chancenreichen Projekten, gebe eine umfassende Investment-Strategie und erkläre, wie man ein Krypto-Portfolio richtig managed.

Krypto & Steuern: Steuern sind ein kompliziertes Thema in der Krypto-Welt. In meinem Guide erfährst du alle grundlegenden Dinge und ich zeige ein Tool, mit dem man seine Krypto-Steuererklärung einfach umsetzen kann: Krypto-Steuer-Guide für deutsche Investoren

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Sie ersetzen nicht die selbständige, sorgfältige Prüfung und eingehende Analyse des Investments (Due Diligence), sowohl in Bezug auf seine Chancen als auch auf seine Risiken und ihre persönliche Tragbarkeit. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder anderen Anlageprodukten dar. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder. Weder der Autor noch decentralist.de haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels oder einem auf der Grundlage der darin enthaltenen Informationen getätigten Investment stehen.