Krypto-Markt-Update: Darum reagieren Krypto und die Aktienmärkte positiv auf die Fed-Leitzinserhöhung – BTC wieder über 200WMA, Ethereum steigt zweistellig

Die Märkte haben positiv auf die gestrige Zinsentscheidung reagiert, bei der die US-Notenbank Federal Reserve den Leitzins erneut um 0,75% angehoben hat.

Bitcoin konnte im gestrigen Handel deutlich bis auf die Marke von 23.000 Dollar klettern und versucht diese im heutigen Handel zu verteidigen, jedoch lässt das Momentum bereits wieder deutlich nach.

Der Kurs notiert derzeit noch knapp oberhalb dieser Marke und damit auch wieder knapp über seinem 200-Wochen-Trend.

Auch die Aktienmärkte sind nach dem Zinsentscheid gestiegen und haben zum positiven Momentum beigetragen. Vor allem der US-Technologie-Index Nasdaq, mit dem die Krypto-Märkte in den letzten Monaten deutlich korrelieren, konnte gut 4% steigen.

Warum haben die Märkte positiv auf die Zinserhöhung reagiert?

Eigentlich spricht eine Zinserhöhung für mehr Gegenwind an den Aktienmärkten, da die Kapitalbeschaffung für Unternehmen wieder teurer und der Druck auf die Wirtschaft damit größer wird.

Die Zinserhöhung war jedoch bereits kommuniziert und daher vom Markt erwartet, bzw. eingepreist worden. Zudem ist die Inflationsentwicklung ein Indikator, der der wirtschaftlichen Entwicklung teilweise hinterherläuft.

Heißt, es gibt in Form der fallenden Energiepreise, sowie einigen fallenden Rohstoffpreisen, wie Korn, Weizen und sinkenden Frachtkosten bereits Anzeichen, dass sich auch die Verbraucherpreis-Inflation abkühlen wird.

Da die Fed die Zinsen bereits deutlich erhöht hat, könnte die sinkende Nachfrage in Kombination mit höheren Zinsen das Szenario einer drohenden Rezession wahrscheinlicher machen und die Fed in nicht allzu ferner Zukunft zwingen, die geldpolitischen Zügel wieder lockerer zu machen. Das wiederum würde den Finanzmärkten sehr entgegenkommen und könnte eine weitere Rally auslösen.

Man darf nie vergessen – an den Märkten wird stets die Zukunft eingepreist und nicht die Gegenwart.

US-GDP-Daten als nächster Test

Heute Nachmittag 14:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit wird mit den US-GDP-Daten zum zweiten Quartal der nächste Stresstest kommen.   Sollte die Wirtschaftsleistung auch im zweiten Quartal negativ ausfallen, würde das die USA offiziell in eine Rezession fallen lassen – auch wenn das weiße Haus vor kurzem die Definition dafür geändert hat und eher von einer „Verlangsamung“ spricht. Wie sinnvoll eine solche Wortklauberei ist, sei einmal dahingestellt.

Da die Federal Reserve während der gestrigen Pressekonferenz keine Guideline für die nächste Zinssitzung im September signalisiert hat, sondern „von Sitzung zu Sitzung“ und anhand der konjunkturellen Daten entscheiden möchte, werden Konjunkturdaten wie die heute folgenden oder die nächsten Monat anstehenden Inflationsdaten wahrscheinlich noch marktbewegender sein, da die Märkte versuchen werden, die Antwort der Federal Reserve entsprechend zu antizipieren.

Ethereum macht weiter sein eigenes Ding

 Derweil kann Ethereum mit einem zweistelligen Kursplus seit gestern die Verluste von Anfang der Woche wieder komplett ausbügeln und notiert wieder über der Marke von 1600 Dollar.

Mit dem Schwung nach oben konnte der Kurs seinen exponentiellen 50-Tage-Trend als charttechnische Unterstützung bestätigen und zielt nun in Richtung des exponentiellen 100-Tage-Trends als nächste Hürde.

Haupt-Treiber für Ethereum bleibt der anstehende Merge, der für den 19. September geplant ist. Ein führender Ethereum-Entwickler hat nun auf Twitter weitere Details für die finalen Tests vor dem Merge skizziert.

Quelle: Twitter

So soll einer der letzten Tests auf dem „Goerli“-Testnet stattfinden, die dem Ethereum-Mainnet ähnlichste Testumgebung. Diese soll zwischen dem 6. Und 12. August stattfinden. Sollte es bei diesem Test allerdings zu Problemen kommen, könnte der Merge am 19. September jedoch verschoben werden.

Weitere Infos:

Für Anfänger: Neu als Investor im Krypto-Markt unterwegs und auf der Suche nach Orientierung? Schau dir meinen „Investment-Leitfaden für Anfänger“ an und hold dir ein paar Tipps ab!

Deep Dive: Du willst dein Investment in den Krypto-Sektor ernsthaft angehen und suchst Hilfe bei der Zielfindung, der Strategie, der richtigen Börsenauswahl und generellen Ratschlägen, wie du erfolgreich ein Krypto-Portfolio aufbauen kannst? Dann kann mein E-Book dir weiterhelfen: „Das Krypto-Investment-Kompendium: Wie man mit Bitcoin und Co. langfristig Wohlstand aufbaut

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Sie ersetzen nicht die selbständige, sorgfältige Prüfung und eingehende Analyse des Investments (Due Diligence), sowohl in Bezug auf seine Chancen als auch auf seine Risiken und ihre persönliche Tragbarkeit. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder anderen Anlageprodukten dar. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder. Weder der Autor noch decentralist.de haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels oder einem auf der Grundlage der darin enthaltenen Informationen getätigten Investment stehen.

Weitere Infos:

Für Altcoin-Investments: Du willst dir ein diversifiziertes Krypto-Portfolio für den nächsten Bullrun aufbauen, weißt aber nicht, wie du an die besten Markt-Daten kommst? Schau dir meinen Guide zu der mächtigen Altcoin-Suchmaschine Moralis Money an!

Krypto-Portfolio-Guide: Du suchst nach einer kompakten Anleitung, die dir alle Schritte von A bis Z erklärt, wie du ein komplettes Krypto-Portfolio aufbauen und managen kannst? Dann wirf mal einen Blick in mein E-Book „Krypto-Portfolio-Guide – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Aufbau eines starken Portfolios“. Dort erkläre ich ganz genau, wie man Kryptowährungen kaufen kann, wie man Wallets richtig benutzt und verwaltet, gebe zwei Modell-Portfolios mit insgesamt 20 sorgfältig ausgewählten, chancenreichen Projekten, gebe eine umfassende Investment-Strategie und erkläre, wie man ein Krypto-Portfolio richtig managed.

Krypto & Steuern: Steuern sind ein kompliziertes Thema in der Krypto-Welt. In meinem Guide erfährst du alle grundlegenden Dinge und ich zeige ein Tool, mit dem man seine Krypto-Steuererklärung einfach umsetzen kann: Krypto-Steuer-Guide für deutsche Investoren

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Sie ersetzen nicht die selbständige, sorgfältige Prüfung und eingehende Analyse des Investments (Due Diligence), sowohl in Bezug auf seine Chancen als auch auf seine Risiken und ihre persönliche Tragbarkeit. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder anderen Anlageprodukten dar. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder. Weder der Autor noch decentralist.de haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels oder einem auf der Grundlage der darin enthaltenen Informationen getätigten Investment stehen.