Bitcoin: Stablecoins als trockenes Pulverfass? 25 Milliarden Dollar lauern am Spielfeldrand

Bitcoin bewegt sich weiterhin in enger Korrelation mit den Aktienmärkten: Nachdem am Dienstag ein weiterer Panikanfall die europäischen und US-Indizes in den Keller gedrückt und auch den Bitcoin-Preis wieder unter die Marke von 20.000 Dollar getrieben hat, kommen die europäischen Märkte heute mit der nächsten Erholung um die Ecke. Auch die US-Indikatoren deuten einen freundlicheren Handelsstart an der Wall Street an. Bitcoin konnte sich im Zuge dessen ebenfalls wieder über die Marke von 20.000 Dollar hieven.

Damit setzt sich das Muster der letzten Wochen und Monate an den Finanzmärkten fort. Die allgemeine Unsicherheit aufgrund der Inflationsentwicklung, der Notenbank-Zinswende und der geopolitischen Gefahren setzt die Märkte immer wieder unter Druck, gefolgt von kurzweiligen Erholungsrallys, die die übergeordnete Abwärtsbewegung jedoch nicht nachhaltig auffangen können.

Stablecoins – eine Menge trockenes Pulver liegt zum Abfeuern bereit

Bitcoin und der restliche Krypto-Sektor haben zwar in den letzten Wochen erhebliche Verluste verzeichnen müssen, jedoch scheint ein nicht unerheblicher Teil des Geldes noch immer im Krypto-Sektor zu stecken, was ein genauerer Blick auf den Stablecoin-Sektor zeigt.

Während Bitcoin seit seinem Hoch etwa 70 Prozent Wertverlust verkraften muss, ist die Marktkapitalisierung des gesamten Stablecoin-Marktes seit dem Hoch aus Ende April lediglich um gut 15 Prozent gefallen – von 180 Milliarden auf nun etwa 150 Milliarden Dollar.

Quelle: btctools.io

Das bedeutet, dass potenziell eine Menge trockenes Pulver im Ökosystem steckt, das nur darauf wartet, wieder in Bitcoin fließen zu können. Laut Informationen des Analyseunternehmens CryptoQuant entspricht die Menge an Stablecoins, die derzeit auf Krypto-Börsen gelagert ist, etwa der Hälfte des Wertes an Bitcoin-Beständen auf den Börsen. „Wir haben 25 Milliarden $ an geladener Munition, die Krypto-Asset-Preise nach oben schießen kann. Die Frage ist wann, nicht ob“, kommentiert dazu Ki Young Ju, CEO von CryptoQuant, auf Twitter.

USDC vs USDT

Eine weitere positive Entwicklung ist der anhaltende Aufstieg des US-Stablecoins USDC im Vergleich zum Sorgenkind Tether. Der Stablecoin Tether schwebt schon seit Jahren wie ein Damoklesschwert über dem Krypto-Sektor, da sich die hartnäckigen Sorgen halten, dass die Tether-Bestände nicht vollständig mit Dollar gedeckt sind. Das würde bedeuten, dass bei einer großen Welle an Auszahlungen, beispielsweise im Falle eines Bärenmarktes und dem wachsenden Interesse der Investoren, wieder in Dollar zurückzukehren, die Deckung nicht aufrechterhalten werden könnte, da nicht genug Dollar vorhanden ist.

Nach einer Untersuchung und einem Gerichtsbeschluss ist die Firma hinter dem Stablecoin, Tehter Limited, sowie die zugehörige Börse Bitfinex verpflichtet, ihre Bilanzen quartalsweise offenzulegen. Mittlerweile herrscht am Krypto-Markt der Konsens, dass das Tether-Konstrukt nicht ganz, jedoch zu einem großen Teil gedeckt und liquide ist.

Im Zuge des Terra Luna Kollaps wurde gerüchteweise auch eine Short-Attacke gegen Tether von großen Playern an der Wall Street ausgeführt. Tether hat daraufhin kurzzeitig seine Bindung an den US-Dollar verloren, jedoch ist der Stablecoin nicht kollabiert und es wurden scheinbar Milliardenbeträge aus dem Stablecoin in Dollar gewechselt, ohne dass es zu Problemen gekommen ist.

Das Vertrauen bleibt jedoch angeschlagen und es zeichnet sich ein Machtwechsel ab, denn während Tether in den letzten Monaten deutlich an Marktkapitalisierung eingebüßt hat, wächst der Stablecoin USDC trotz des Bärenmarktes kräftig.

Quelle: coingecko

Während USDT von im Hoch 83 Milliarden Dollar auf derzeit 66 Milliarden US-Dollar Marktkapitalisierung gefallen ist, konnte USDC mit knapp 56 Milliarden Dollar ein neues Allzeithoch erreichen.

USDC wird von einem Konsortium namens Centre ausgegeben, das von der Firma Circle gegründet wurde und es hat unter anderem die US-Börse Coinbase und die Bitcoin-Mining-Firma Bitmain als Mitglied.

Weitere Infos:

Für Anfänger: Neu als Investor im Krypto-Markt unterwegs und auf der Suche nach Orientierung? Schau dir meinen „Investment-Leitfaden für Anfänger“ an und hold dir ein paar Tipps ab!

Deep Dive: Du willst dein Investment in den Krypto-Sektor ernsthaft angehen und suchst Hilfe bei der Zielfindung, der Strategie, der richtigen Börsenauswahl und generellen Ratschlägen, wie du erfolgreich ein Krypto-Portfolio aufbauen kannst? Dann kann mein E-Book dir weiterhelfen: „Das Krypto-Investment-Kompendium: Wie man mit Bitcoin und Co. langfristig Wohlstand aufbaut

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Sie ersetzen nicht die selbständige, sorgfältige Prüfung und eingehende Analyse des Investments (Due Diligence), sowohl in Bezug auf seine Chancen als auch auf seine Risiken und ihre persönliche Tragbarkeit. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder anderen Anlageprodukten dar. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder. Weder der Autor noch decentralist.de haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels oder einem auf der Grundlage der darin enthaltenen Informationen getätigten Investment stehen.

Weitere Infos:

Für Altcoin-Investments: Du willst dir ein diversifiziertes Krypto-Portfolio für den nächsten Bullrun aufbauen, weißt aber nicht, wie du an die besten Markt-Daten kommst? Schau dir meinen Guide zu der mächtigen Altcoin-Suchmaschine Moralis Money an!

Krypto-Portfolio-Guide: Du suchst nach einer kompakten Anleitung, die dir alle Schritte von A bis Z erklärt, wie du ein komplettes Krypto-Portfolio aufbauen und managen kannst? Dann wirf mal einen Blick in mein E-Book „Krypto-Portfolio-Guide – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Aufbau eines starken Portfolios“. Dort erkläre ich ganz genau, wie man Kryptowährungen kaufen kann, wie man Wallets richtig benutzt und verwaltet, gebe zwei Modell-Portfolios mit insgesamt 20 sorgfältig ausgewählten, chancenreichen Projekten, gebe eine umfassende Investment-Strategie und erkläre, wie man ein Krypto-Portfolio richtig managed.

Krypto & Steuern: Steuern sind ein kompliziertes Thema in der Krypto-Welt. In meinem Guide erfährst du alle grundlegenden Dinge und ich zeige ein Tool, mit dem man seine Krypto-Steuererklärung einfach umsetzen kann: Krypto-Steuer-Guide für deutsche Investoren

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Sie ersetzen nicht die selbständige, sorgfältige Prüfung und eingehende Analyse des Investments (Due Diligence), sowohl in Bezug auf seine Chancen als auch auf seine Risiken und ihre persönliche Tragbarkeit. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder anderen Anlageprodukten dar. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder. Weder der Autor noch decentralist.de haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels oder einem auf der Grundlage der darin enthaltenen Informationen getätigten Investment stehen.