Alex Krüger: Institutioneller Bitcoin Bullrun „erst zu 20% aktiviert“

Alex Krüger, ein bekannter Wirtschaftswissenschaftler, teilte kürzlich in einem Interview mit dem 1000x Podcast seine Einsichten über die Funktionsweise und die potenzielle Tragweite von Bitcoin-ETFs. ETFs sind keine neuen Akteure auf den Finanzmärkten, doch ihre Anwendung im Bereich der Kryptowährungen ist ein relativ neues Phänomen. Sie bieten eine Brücke für traditionelle Investoren, sich in der Welt der digitalen Währungen zu engagieren, ohne sich direkt mit den Herausforderungen des Kryptowährungshandels auseinandersetzen zu müssen.

Krüger erläutert, dass der wahre Einfluss dieser Produkte auf den Bitcoin-Markt noch nicht vollständig realisiert wurde. Die institutionelle Verkaufsmaschinerie, die diese ETFs vorantreibt, sei bisher nur zu etwa 20% aktiviert. Finanzberater und institutionelle Investoren, die Schlüsselspieler in diesem Prozess, beginnen gerade erst, sich mit der Vermarktung dieser Produkte vertraut zu machen.

Eine schrittweise Akzeptanz

Die Verbreitung von Bitcoin-ETFs unterliegt einem schrittweisen Prozess. Vermögensberater, ein wesentlicher Teil dieser Gleichung, sind in verschiedene Gruppen unterteilt, darunter große Finanzhäuser wie Merrill Lynch, UBS und Morgan Stanley sowie unabhängige und nicht unabhängige registrierte Anlageberater. Diese Berater benötigen Zeit, um eine neue Anlageklasse zu bewerten, ihre Leistung zu verfolgen und die notwendigen Genehmigungen zu erhalten, bevor sie sie ihren Kunden empfehlen.

Krüger hebt hervor, dass Finanzinstitute wie Merrill Lynch und UBS erst kürzlich begonnen haben, ihren Kunden Bitcoin-ETFs anzubieten. Dies deutet darauf hin, dass die Akzeptanz auf institutioneller Ebene noch in den Kinderschuhen steckt und erhebliches Wachstumspotenzial besteht.

Ein noch unerschlossenes Potenzial

Die Implikationen dieser schrittweisen Akzeptanz sind bedeutend. Während einzelne Investoren und kleinere institutionelle Akteure bereits in Bitcoin und andere Kryptowährungen investiert haben, steht die breite, tiefgreifende Beteiligung größerer institutioneller Investoren noch bevor. Die vollständige Mobilisierung dieser „Verkaufsmaschinerie“ könnte eine neue Welle von Kapital in den Kryptomarkt bringen und die Nachfrage nach Bitcoin weiter steigern.

Weitere Infos:

Für Altcoin-Investments: Du willst dir ein diversifiziertes Krypto-Portfolio für den nächsten Bullrun aufbauen, weißt aber nicht, wie du an die besten Markt-Daten kommst? Schau dir meinen Guide zu der mächtigen Altcoin-Suchmaschine Moralis Money an!

Krypto-Portfolio-Guide: Du suchst nach einer kompakten Anleitung, die dir alle Schritte von A bis Z erklärt, wie du ein komplettes Krypto-Portfolio aufbauen und managen kannst? Dann wirf mal einen Blick in mein E-Book „Krypto-Portfolio-Guide – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Aufbau eines starken Portfolios“. Dort erkläre ich ganz genau, wie man Kryptowährungen kaufen kann, wie man Wallets richtig benutzt und verwaltet, gebe zwei Modell-Portfolios mit insgesamt 20 sorgfältig ausgewählten, chancenreichen Projekten, gebe eine umfassende Investment-Strategie und erkläre, wie man ein Krypto-Portfolio richtig managed.

Krypto & Steuern: Steuern sind ein kompliziertes Thema in der Krypto-Welt. In meinem Guide erfährst du alle grundlegenden Dinge und ich zeige ein Tool, mit dem man seine Krypto-Steuererklärung einfach umsetzen kann: Krypto-Steuer-Guide für deutsche Investoren

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Sie ersetzen nicht die selbständige, sorgfältige Prüfung und eingehende Analyse des Investments (Due Diligence), sowohl in Bezug auf seine Chancen als auch auf seine Risiken und ihre persönliche Tragbarkeit. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder anderen Anlageprodukten dar. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder. Weder der Autor noch decentralist.de haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels oder einem auf der Grundlage der darin enthaltenen Informationen getätigten Investment stehen.

Disclaimer auf Deutsch: Der Krypto-Sektor jenseits von Bitcoin ist ein verdammtes Casino. Einzelne Coins können zwar komplett durch die Decke gehen, das Risiko eines Totalverlustes ist jedoch auch an der Tagesordnung. Altcoins haben in den meisten Fällen nichts mit Investments zu tun, sondern sind viel mehr reine Spekulation. Wenn ihr am Casino-Tisch Platz nehmt, dann macht ihr das auf eigene Gefahr. Ich zeige hier, wie ich im Krypto-Sektor unterwegs bin und welche Strategien ich benutze, weil ich das Thema liebe und gerne darüber spreche. Ihr könnt mit den Informationen machen, was ihr wollt, ihr seid erwachsen – eine Empfehlung von meiner Seite ist es definitiv nicht. Ich empfehle gar nichts, jeder Mensch sollte eigene, auf ausführlicher Recherche, gesundem Menschenverstand und individueller Risikoabwägung basierende Entscheidungen darüber treffen, was man mit seinem eigenen Geld machen möchte.