Charttechnik VS On-Chain-Analyse

Zwei der prominentesten Methoden zur Analyse des Krypto-Marktes sind die Charttechnik und die On-Chain-Analyse. Obwohl beide Ansätze darauf abzielen, bessere Anlageentscheidungen zu treffen, unterscheiden sie sich grundlegend in ihren Methoden und Perspektiven.

Charttechnik bei Kryptowährungen

Die Charttechnik, auch technische Analyse genannt, ist eine Methode, bei der historische Preisdaten und Volumeninformationen verwendet werden, um Muster und Trends zu identifizieren. Diese Technik beruht auf der Annahme, dass sich die Geschichte in den Preisbewegungen wiederholt und dass man durch die Analyse vergangener Marktbewegungen zukünftige Preisentwicklungen vorhersagen kann.

Anhänger der Charttechnik bei Kryptowährungen nutzen verschiedene Werkzeuge wie Candlestick-Charts, Trendlinien, Unterstützungs- und Widerstandsniveaus, Moving Averages und Indikatoren wie den Relative Strength Index (RSI) oder den Moving Average Convergence Divergence (MACD). Sie suchen nach Mustern wie Dreiecken, Flaggen, Köpfen und Schultern, die Hinweise auf die zukünftige Preisentwicklung geben können.

Eine der besten Anlaufstellen für aktuelle charttechnische Analysen von Bitcoin findet ihr bei dem populären Krypto-Chartanalysten Rekt Capital: https://twitter.com/rektcapital

Mehr zur Charttechnik speziell bei Bitcoin erfahrt ihr in meinem Guide: Einführung Technische Analyse

On-Chain-Analyse bei Kryptowährungen

Im Gegensatz zur Charttechnik konzentriert sich die On-Chain-Analyse auf die fundamentalen Daten der Blockchain selbst. Dabei werden verschiedene Metriken herangezogen, um Einblicke in das Verhalten von Netzwerkteilnehmern und die Gesundheit des Netzwerks zu gewinnen. Diese Methode ist einzigartig für Kryptowährungen, da traditionelle Finanzmärkte kein direktes Äquivalent zu den transparenten und öffentlich zugänglichen Daten von Blockchains haben.

Zu den On-Chain-Indikatoren gehören die Gesamtzahl der aktiven Adressen, Transaktionsvolumina, die Menge an Kryptowährungen, die in Wallets gehalten wird, die nicht verkauft oder bewegt wurde (auch bekannt als HODL-Wellen), Hash-Raten und vieles mehr. Durch die Analyse dieser Daten können Investoren Einblicke in Marktsentiment, potenzielle Akkumulations- und Verteilungsphasen sowie langfristige Trends in Bezug auf Adoption und Netzwerkwachstum gewinnen.

Der führende Anbieter für On-Chain-Datenanalysen ist Glassnode: https://twitter.com/glassnode

Vergleich und Kombination beider Methoden

Während die Charttechnik hauptsächlich auf Preis- und Volumendaten fokussiert und versucht, aus der Marktvergangenheit zu lernen, konzentriert sich die On-Chain-Analyse auf die fundamentale Netzwerkaktivität und bietet Einblicke, die über das bloße Preisverhalten hinausgehen. Beide Methoden haben ihre Stärken und Schwächen. Die Charttechnik kann oft kurz- bis mittelfristige Preisbewegungen gut vorhersagen, während die On-Chain-Analyse tiefere Einblicke in langfristige Marktzyklen und die Gesundheit des Netzwerks bietet.

Eine Kombination beider Ansätze kann für Anleger besonders aufschlussreich sein. Während die Charttechnik bei der Identifizierung guter Ein- und Ausstiegspunkte helfen kann, bietet die On-Chain-Analyse einen umfassenderen Blick auf die Marktbedingungen und kann dazu beitragen, die hinter den Preisbewegungen stehenden fundamentalen Kräfte zu verstehen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl die Charttechnik als auch die On-Chain-Analyse wertvolle Werkzeuge für Kryptowährungsinvestoren darstellen. Die effektivste Strategie hängt oft von den individuellen Zielen, dem Zeithorizont und der Risikotoleranz des Anlegers ab. Durch die Kombination beider Ansätze können Anleger ein tieferes Verständnis der Marktmechanismen erlangen und besser informierte Anlageentscheidungen treffen.

Weitere Infos:

Für Altcoin-Investments: Du willst dir ein diversifiziertes Krypto-Portfolio für den nächsten Bullrun aufbauen, weißt aber nicht, wie du an die besten Markt-Daten kommst? Schau dir meinen Guide zu der mächtigen Altcoin-Suchmaschine Moralis Money an!

Krypto-Portfolio-Guide: Du suchst nach einer kompakten Anleitung, die dir alle Schritte von A bis Z erklärt, wie du ein komplettes Krypto-Portfolio aufbauen und managen kannst? Dann wirf mal einen Blick in mein E-Book „Krypto-Portfolio-Guide – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Aufbau eines starken Portfolios“. Dort erkläre ich ganz genau, wie man Kryptowährungen kaufen kann, wie man Wallets richtig benutzt und verwaltet, gebe zwei Modell-Portfolios mit insgesamt 20 sorgfältig ausgewählten, chancenreichen Projekten, gebe eine umfassende Investment-Strategie und erkläre, wie man ein Krypto-Portfolio richtig managed.

Krypto & Steuern: Steuern sind ein kompliziertes Thema in der Krypto-Welt. In meinem Guide erfährst du alle grundlegenden Dinge und ich zeige ein Tool, mit dem man seine Krypto-Steuererklärung einfach umsetzen kann: Krypto-Steuer-Guide für deutsche Investoren

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Sie ersetzen nicht die selbständige, sorgfältige Prüfung und eingehende Analyse des Investments (Due Diligence), sowohl in Bezug auf seine Chancen als auch auf seine Risiken und ihre persönliche Tragbarkeit. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder anderen Anlageprodukten dar. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder. Weder der Autor noch decentralist.de haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels oder einem auf der Grundlage der darin enthaltenen Informationen getätigten Investment stehen.

Disclaimer auf Deutsch: Der Krypto-Sektor jenseits von Bitcoin ist ein verdammtes Casino. Einzelne Coins können zwar komplett durch die Decke gehen, das Risiko eines Totalverlustes ist jedoch auch an der Tagesordnung. Altcoins haben in den meisten Fällen nichts mit Investments zu tun, sondern sind viel mehr reine Spekulation. Wenn ihr am Casino-Tisch Platz nehmt, dann macht ihr das auf eigene Gefahr. Ich zeige hier, wie ich im Krypto-Sektor unterwegs bin und welche Strategien ich benutze, weil ich das Thema liebe und gerne darüber spreche. Ihr könnt mit den Informationen machen, was ihr wollt, ihr seid erwachsen – eine Empfehlung von meiner Seite ist es definitiv nicht. Ich empfehle gar nichts, jeder Mensch sollte eigene, auf ausführlicher Recherche, gesundem Menschenverstand und individueller Risikoabwägung basierende Entscheidungen darüber treffen, was man mit seinem eigenen Geld machen möchte.