10 Möglichkeiten, um mit dem Krypto-Sektor Kapital aufzubauen

Titel: 10 Möglichkeiten, um mit dem Krypto-Sektor Kapital aufzubauen

Wir befinden uns am Anfang der digitalen Renaissance. Das Internet hat die Informationsvermittlung auf das nächste Level gehoben und jetzt werden echte Vermögenswerte in die virtuelle Welt geholt oder dort erschaffen. Der Krypto-Sektor liefert die dafür nötige Infrastruktur und stellt damit auch aus der Investment-Perspektive eine unglaublich lukrative Chance dar.

Doch vor allem für Neueinsteiger ist es nicht einfach, Orientierung zu finden und überhaupt zu wissen, auf welche Arten man Geld im Krypto-Sektor verdienen kann. Deswegen möchte ich in diesem Guide 10 verschiedene Methoden vorstellen. Diese sollen eine erste Orientierung geben und stellen natürlich nicht das gesamte Spektrum an Möglichkeiten dar, sind jedoch die bekanntesten und am einfachsten zugänglichen.

Ich gebe zu jeder Methode meine persönliche Einschätzung ab. Ich bin nicht von jeder Methode ein Fan, will jedoch trotzdem eine breite Palette abdecken, da am Ende jeder selbst entscheiden soll, welche Strategien er anwenden möchte. Die Methoden hängen zudem teilweise miteinander zusammen oder überlappen sich sogar. Dennoch stellt jede Methode einen ganz bestimmten Ansatz mit eigenen Vor- und Nachteilen dar.

10 Geld-Ideen für den Krypto-Sektor

1# Dollar-Cost-Averaging in Bitcoin und Ethereum

Bitcoin ist das Flaggschiff des gesamten Krypto-Sektors, bildet die Essenz der Philosophie hinter dezentralen Netzwerken und einer neuen, digitalen und unabhängigen Form von Geld und Vermögenswerten ab und ist daher der ideale Einstiegspunkt für neue Investoren. Meiner Meinung nach sollte Bitcoin das Fundament jedes Krypto-Portfolios bilden.

Ethereum nimmt eine ähnlich wichtige Rolle ein, denn Ethereum ist die Infrastruktur für einen überwiegenden Teil des Krypto-Sektors und allen Anwendungen, die über die Idee eines neuen Geldsystems hinausgehen.

Dollar Cost Averaging (kurz: DCA) stellt eine simple, aber elegante Methode dar, Positionen in Bitcoin und Ethereum aufzubauen und dabei die Unsicherheiten der Finanzmarktentwicklungen bestmöglich auszugleichen. Es ist meiner Meinung nach der beste Start, wenn man in das Thema Krypto-Investments eintaucht.

Dazu empfehle ich die folgenden 4 Guides, die sämtliches dafür nötige Grundverständnis liefern:

Was ist Bitcoin

Was ist Ethereum

Was ist Dollar-Cost-Averaging

DCA-Strategie am Beispiel Bitcoin erklärt

2# Altcoin-Investments

Der Krypto-Sektor bietet natürlich weitere Chancen jenseits von Bitcoin und Ethereum. Investments in den Altcoin-Sektor (Altcoins = alternative Coins abseits von Bitcoin) weiten die Komplexität der Strategie extrem aus. Es gibt mittlerweile sehr viele Subsektoren im Krypto-Bereich, die alle grundverschiedene Ansätze und potenzielle Anwendungsfelder haben. Der Oberbegriff „Kryptowährungen“ ist im Grunde irreführend, da die wenigsten Krypto-Projekte etwas mit Währungen zu tun haben.

Altcoins liefern aufgrund ihrer oft sehr geringen Marktkapitalisierung im Vergleich zu Bitcoin sehr viel größeres Rendite-Potenzial, haben jedoch auch ein erheblich höheres Risiko. Die Herangehensweise an Altcoin-Investments kann man sehr gut über die Wahl eines bestimmten Bereichs der Marktkapitalisierung steuern. Ich unterteile den Altcoin-Markt in vier Haupt-Kategorien: High-Caps, Mid-Caps, Low-Caps und Micro-Caps, jeweils bezogen auf die Größe der Marktkapitalisierung. Das Chance/Risiko-Verhältnis ändert sich je nach gewähltem Bereich deutlich.

Aufgrund der riesigen Auswahl und höheren Komplexität der Projekte erfordert diese Methode einen weit größeren Zeit- und Ressourcenaufwand als die erste Methode, da für jedes Projekt einiges an Recherche aufgewendet werden muss.

In meinem Guides zum Portfolio-Aufbau, der richtigen Bewertung von Altcoin-Projekten, sowie einer genauen Betrachtung des Chance/Risiko-Verhältnisses sowohl als generellem Faktor als auch im direkten Vergleich zwischen Bitcoin und Altcoins findet ihr das nötige Wissen, um Altcoin-Investments richtig gestalten zu können.

So bewertet man Altcoins richtig

Was ist das Chance/Risiko-Verhältnis

3 Varianten für den Aufbau eines Altcoin-Portfolios

3# Markttiming

Eine Ergänzung für die beiden oben genannten, aber auch für sich alleine genommen relevante Methode ist das Markttiming bei Krypto-Investments, indem man sich auf die wiederkehrenden preislichen Zyklen von Bitcoin und dem restlichen Sektor konzentriert.

Über die letzten mehr als 10 Jahre haben die preislichen Zyklen relevante Ankerpunkte dafür gegeben, wie der Markt sich im Großen und Ganzen während eines dieser mehrjährigen Zyklen verhält. Dementsprechend kann man daraus Rückschlüsse für seine eigene Investment-Strategie ziehen und kalkulieren, wann Investments in Bitcoin und Altcoins entsprechend am sinnvollsten sein können.

Alle nötigen Infos dazu findet ihr in den folgenden Guides:

Was sind Bitcoin-Preiszyklen

Was sind Altcoin-Seasons

4# Narrative am Markt spielen

Neben den übergeordneten Zyklen ist der Krypto-Markt auch immer wieder getrieben von bestimmten Narrativen, die eine bestimmte Art von Projekt beflügeln. In der Vergangenheit hat es bereits einige Narrative am Krypto-Markt gegeben, die in den entsprechenden Subsektoren für extreme Kursbewegungen gesorgt haben.

Ein paar Beispiele wären: Initial Coin Offerings (ICOs), Decentralized Finance (DeFi), Memecoins, Non Fungible Tokens (NFTs), Web3 Gaming, Metaverse, DEX (dezentrale Handelsplattformen), Perpetual DEX (Hebeltrading auf DEX), Real World Assets, AI-Coins (Künstliche Intelligenz), und viele mehr…

Wenn man diese Narrative früh genug erkennt und entsprechende Positionen in Projekten aufbaut, kann man von diesen Narrativen profitieren, selbst wenn sich der übergeordnete Markt in einem Bärenmarkt befindet. Beispielsweise haben Perpetual DEX in Q4 2022 und Q1 2023 sehr stark performed, nachdem das Drama um die US-Skandal-Börse FTX den Markt erschüttert hatte, weil das Vertrauen in zentralisierte Anbieter eingebrochen war und dezentrale Plattformen davon profitieren konnten.

Diese Strategie ist jedoch wesentlich schwieriger zu timen als beispielsweise die übergeordneten Markt-Zyklen und gestaltet sich daher als deutlich risikoreicher.

5# Trading

Eine bekannte Methode ist natürlich auch das (Day-)trading, bei dem Positionen, oft gehebelt, nur kurz eingegangen werden und dabei auf das Steigen oder Fallen des Kurses von Krypto-Assets gewettet wird. Es gibt diverse Möglichkeiten, um am Krypto-Markt zu traden, sowohl auf zentralisierten Börsen als auch auf dezentralen Plattformen, auf denen kein KYC (die Verifizierung der eigenen Identität) nötig ist.

Um damit erfolgreich zu sein, kann man sich beispielsweise auf die technische Analyse berufen, anhand derer man unmittelbare zukünftige Kursbewegungen ableiten kann. Man kann sich auch daran versuchen, anhand der News am Krypto-Markt zu traden. Da der Krypto-Markt zum einen sehr von Hypes und Emotionen getrieben ist und zum anderen oft wenig Liquidität vorherrscht, werden die Kurse des Öfteren erheblich von Nachrichten bewegt.

Ich persönlich bin überhaupt kein Fan von Daytrading, da es extrem schwierig zu meistern ist und enorme Kosten in Form von aufgewendeter Zeit und dem dabei ausgesetzten Stress fordert. Diverse Studien bestätigen, dass ein Großteil aller Daytrader langfristig nicht profitabel ist. Langfristige Investments versprechen eine wesentlich höhere Erfolgschance bei gleichzeitig viel weniger Stress und Zeitaufwand.

Die technische Analyse finde ich in der mittel- und langfristigen Perspektive sinnvoll, um den übergeordneten Zustand des Marktes zu untersuchen, auf kurzfristiger Ebene liefert TA meiner Meinung nach jedoch nur wenig Aussagekraft.

Mehr zu diesem Thema erfahrt ihr in folgendem Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

6# On-Chain-Trading

Eine extrem riskante, jedoch gleichzeitig sehr chancenreiche Methode besteht darin, die einzigartige Beschaffenheit des Krypto-Sektors zum eigenen Vorteil zu nutzen. Die Möglichkeiten im traditionellen Finanzsystem sind für normale Investoren sehr limitiert. Neben den allgemeinen hohen regulatorischen Auflagen besteht auf struktureller Ebene ein Ungleichgewicht zwischen professionellen Investoren und Privatinvestoren, denn es ist nur professionellen Venture Capital Unternehmen oder High Networth Individuals erlaubt, während sehr frühen Phasen in Unternehmen zu investieren.

Privatinvestoren dürfen in der Regel erst nach einem Börsengang in diese Unternehmen investieren, wen ein großer Teil des chancenreichen Weges des Wachstums eines Unternehmens bereits beschritten wurde. Zynisch ausgedrückt dürfen Privatinvestoren an der Börse als Exit Liquidity für die frühen Investoren und Firmengründer herhalten.

Im Krypto-Sektor gibt es derlei Einschränkungen und regulatorische Auflagen größtenteils nicht, sondern hier kann jeder sofort investieren. Das erzeugt zum einen natürlich ein Spielfeld mit extremen Risiken, auf dem 100% Eigenverantwortung und ein sehr sorgfältiger Umgang mit Investments notwendig ist. Andererseits erzeugt das maximale Chancengleichheit für alle.

In der Praxis kann man dies ausführen, indem man on-chain-Daten nutzt, um frühestmöglich in neue Projekte zu investieren, sobald sie erzeugt werden. Man kann kostenlos über die verschiedenen Explorer auf diese Informationen zugreifen, allerdings sind diese unsortiert und ungefiltert. Für Laien ist es extrem schwierig, diese Informationen effizient anzuwenden.

Es gibt Möglichkeiten, diese Informationen gebündelt und gut kuratiert zu erhalten, allerdings erfordert das einen relativ hohen Kostenaufwand. Informationen zu einer mächtigen Blockchain-Suchmaschine, mit der genau so etwas möglich ist, erfahrt ihr in diesem Guide:

Moralis Money Suchmaschine

7# Copy trading

Eine weitere Möglichkeit, die auch in der traditionellen Finanzwelt breite Anwendung findet, ist es, profitablen Tradern und Investoren zu folgen und deren Strategien und Investments zu folgen.

Das kann entweder dadurch erfolgen, dass man dem entsprechenden Content verfolgt und diesen dementsprechend für seine eigene Investment-Strategie berücksichtigt, oder dass man direkt on-chain die Aktionen bestimmter Wallets nachverfolgt und entsprechend kopiert.

Diese Strategie ist durchaus valide (natürlich unter der Voraussetzung, dass der entsprechende Investor, dem man folgt, sein Handwerk versteht) und vor allem für langfristig orientierte Investments kann sie oft erfolgversprechend sein.

Allerdings muss man bedenken, dass man bei dieser Strategie immer einen zeitlichen Nachteil hat, da man sich an – in vielen Fällen öffentlich verfügbaren – Informationen orientiert, die zum einen von dem Trader/Investor selbst bereits ausgeführt wurden und von diesem entsprechend als Vorteil genutzt werden und sich zum anderen einen zeitlichen Wettlauf mit allen anderen liefert, die diesen Informationen ebenfalls folgen. Vor allem wenn man sich auf kurzfristige Zeitfenster konzentriert, läuft man mit dieser Methode oft Gefahr, zu spät zu agieren und frühen Investoren ihre Gewinne abzukaufen.

Wo findet man Trader und Investoren, die es wert sind, angeschaut zu werden? Auf Twitter. In der Crypto-Bubble von Twitter findet ihr das gesamte Spektrum, von Betrügern bis hin zu Leuten, die extremes Knowhow besitzen und täglich Informationen von großem Mehrwert teilen (unter anderem gute Krypto-Projekte), die man für die eigene Investment-Strategie nutzen kann.

Folgt mir dazu auf Twitter – ich retweete regelmäßig spannende Ideen und teile meine eigenen: @decentralist_de

8# Decentralized Finance

Neben der Auswahl neuer Investment-Positionen kann man natürlich auch sein bereits vorhandenes Krypto-Kapital arbeiten lassen. Der Krypto-Sektor bietet dazu mittlerweile diverse Möglichkeiten, die denen im traditionellen Finanzsektor in Nichts nachstehen, sondern diese in vielen Teilen sogar bereits übertreffen, sowohl was die Usability als auch was die Rendite angeht. Staking, Lending, Yield-Farming und viele Möglichkeiten mehr können auf diverse Tokens angewendet werden und damit ein passives Einkommen generieren.

Dabei kann man sowohl zentralisierte Plattformen als auch decentralized finance Protokolle nutzen. Beides bietet Vor- und Nachteile. Auf zentralisierten Anbietern ist die Nutzung dieser Möglichkeiten sehr einfach, man benötigt kaum bis gar keine technischen Kenntnisse. Dafür sind die Rendite-Chancen etwas limitierter, als auf den dezentralen Plattformen. Die Anbieter zwacken sich einen Teil des Ertrags als Aufwandsentschädigung für die Dienstleistung ab, was legitim ist. Zudem hat man die eigenen Krypto-Assets auf zentralisierten Plattformen nicht unter seiner Kontrolle. Es gilt der Krypto-Leitspruch: Nor Your Keys, Not Your Coins.

Demgegenüber ist es teils sehr aufwändig und kompliziert, DeFi-Anwendungen direkt auf Protokoll-Ebene zu nutzen. Für Anfänger eignet sich diese Methode eher weniger, sondern sollte nur mit entsprechendem Knowhow ausgeführt werden.

Generell gilt: Zinserträge verkomplizieren die steuerliche Situation mit Krypto-Assets. Während es in Deutschland so geregelt ist, dass man Coins nach einem Jahr Haltedauer steuerfrei veräußern darf, fallen auf die Zinserträge immer Steuern an. Zudem ist der Nachweis, bzw. das Tracking komplizierter, da man selbst in der Nachweispflicht ist und es manuell tracken muss. Das sollte man berücksichtigen, wenn man diese Methode anwenden möchte.

9# Launchpads/Seed Rounds/Private Sales

Eine weitere Methode, um Profite zu maximieren, ist das frühestmögliche Investment in Projekte über Launchpads, Seed Rounds oder sogar Private Sales. Dadurch erhält man frühen (oft zeitlich begrenzt exklusiven und/oder vergünstigten Zugang) zu Projekten.

Es ist allerdings nicht immer einfach, an Plätze zu kommen, da oft bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Das kann beispielsweise der Besitz eines NFTs oder Tokens, die Premium-Mitgliedschaft bei einer Plattform, oder einfach die frühe Anmeldung für eine Warteliste sein. Es hilft, sich ein gutes Netzwerk aufzubauen, um früh über entsprechende Chancen informiert zu werden.

10# Airdrop Farming

Eine weitere lukrative Methode ist der Fokus auf sogenannte Airdrops. Das sind kostenlose Ausschüttungen von Coins an Nutzer, die bestimmte Kriterien erfüllen. Meistens ist das jedoch lediglich die Nutzung einer bestimmten Blockchain oder eines bestimmten Protokolls. Einer der prominentesten Airdrops war der für den Token der dezentralen Handelsplattform von Uniswap.

Alle Nutzer, die in einem bestimmten Zeitfenster mit ihrem Wallet mit der Uniswap-Plattform interagiert hatten, haben einen Airdrop an Uniswap-Tokens bekommen. Im Höchststand belief sich der Wert dieses Airdrops (im letzten Bullrun) auf einen fünfstelligen Betrag.

Airdrops sind eine sehr zeitintensive jedoch auch sehr chancenreiche Möglichkeit, mit so gut wie gar keinem Startkapital enorme Fortschritte bei der Vermögensbildung zu erzielen. Wer sich im Detail mit diesem Thema beschäftigen möchte, dem empfehle ich die Video-Reihe von Swissborg, einer schweizer Krypto-Handelsplattform, die ich sehr persönlich sehr schätze.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Fazit

Der Krypto-Sektor ist Teil des Übergangs in das digitale Zeitalter und einer der besten Orte, um finanziell von diesem Übergang zu profitieren. Die Komplexität und Größe dieses Marktes und dessen Möglichkeiten kann auf den ersten Blick erschlagend wirken. Ich hoffe, dass diese 10 Tipps hilfreich sein konnten. Sie stellen nur einen kleinen Teil aller Möglichkeiten in diesem Bereich dar, doch manche davon bewerte ich persönlich als die besten Methoden, um langfristig zu profitieren.

Vor allem Methode 1#, 2#, 3#, 8# und 9# nutze ich regelmäßig und bereits seit einigen Jahren und konnte damit signifikante finanzielle Erfolge erzielen.

Neulingen, die sich von dieser Auswahl noch zu erschlagen fühlen, empfehle ich, noch einen Schritt zurückzugehen und sich mit den Basics zu befassen, bevor sie sich an handfesten Investments versuchen. Einen guten Einstieg, um sich auch mental ein gutes Fundament für einen Start in den Krypto-Sektor aufzubauen, liefert dieses Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Viel Erfolg und denkt immer langfristig!

Weitere Infos:

Für Anfänger: Neu als Investor im Krypto-Markt unterwegs und auf der Suche nach Orientierung? Schau dir meinen „Investment-Leitfaden für Anfänger“ an und hold dir ein paar Tipps ab!

Deep Dive: Du willst dein Investment in den Krypto-Sektor ernsthaft angehen und suchst Hilfe bei der Zielfindung, der Strategie, der richtigen Börsenauswahl und generellen Ratschlägen, wie du erfolgreich ein Krypto-Portfolio aufbauen kannst? Dann kann mein E-Book dir weiterhelfen: „Das Krypto-Investment-Kompendium: Wie man mit Bitcoin und Co. langfristig Wohlstand aufbaut

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Sie ersetzen nicht die selbständige, sorgfältige Prüfung und eingehende Analyse des Investments (Due Diligence), sowohl in Bezug auf seine Chancen als auch auf seine Risiken und ihre persönliche Tragbarkeit. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder anderen Anlageprodukten dar. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder. Weder der Autor noch decentralist.de haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels oder einem auf der Grundlage der darin enthaltenen Informationen getätigten Investment stehen.

Weitere Infos:

Für Altcoin-Investments: Du willst dir ein diversifiziertes Krypto-Portfolio für den nächsten Bullrun aufbauen, weißt aber nicht, wie du an die besten Markt-Daten kommst? Schau dir meinen Guide zu der mächtigen Altcoin-Suchmaschine Moralis Money an!

Krypto-Portfolio-Guide: Du suchst nach einer kompakten Anleitung, die dir alle Schritte von A bis Z erklärt, wie du ein komplettes Krypto-Portfolio aufbauen und managen kannst? Dann wirf mal einen Blick in mein E-Book „Krypto-Portfolio-Guide – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Aufbau eines starken Portfolios“. Dort erkläre ich ganz genau, wie man Kryptowährungen kaufen kann, wie man Wallets richtig benutzt und verwaltet, gebe zwei Modell-Portfolios mit insgesamt 20 sorgfältig ausgewählten, chancenreichen Projekten, gebe eine umfassende Investment-Strategie und erkläre, wie man ein Krypto-Portfolio richtig managed.

Krypto & Steuern: Steuern sind ein kompliziertes Thema in der Krypto-Welt. In meinem Guide erfährst du alle grundlegenden Dinge und ich zeige ein Tool, mit dem man seine Krypto-Steuererklärung einfach umsetzen kann: Krypto-Steuer-Guide für deutsche Investoren

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Sie ersetzen nicht die selbständige, sorgfältige Prüfung und eingehende Analyse des Investments (Due Diligence), sowohl in Bezug auf seine Chancen als auch auf seine Risiken und ihre persönliche Tragbarkeit. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder anderen Anlageprodukten dar. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder. Weder der Autor noch decentralist.de haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels oder einem auf der Grundlage der darin enthaltenen Informationen getätigten Investment stehen.

Disclaimer auf Deutsch: Der Krypto-Sektor jenseits von Bitcoin ist ein verdammtes Casino. Einzelne Coins können zwar komplett durch die Decke gehen, das Risiko eines Totalverlustes ist jedoch auch an der Tagesordnung. Altcoins haben in den meisten Fällen nichts mit Investments zu tun, sondern sind viel mehr reine Spekulation. Wenn ihr am Casino-Tisch Platz nehmt, dann macht ihr das auf eigene Gefahr. Ich zeige hier, wie ich im Krypto-Sektor unterwegs bin und welche Strategien ich benutze, weil ich das Thema liebe und gerne darüber spreche. Ihr könnt mit den Informationen machen, was ihr wollt, ihr seid erwachsen – eine Empfehlung von meiner Seite ist es definitiv nicht. Ich empfehle gar nichts, jeder Mensch sollte eigene, auf ausführlicher Recherche, gesundem Menschenverstand und individueller Risikoabwägung basierende Entscheidungen darüber treffen, was man mit seinem eigenen Geld machen möchte.