Der Aktienmarkt-Mythos vom „Geld an der Seitenlinie“

Geld wartet auf seinen Einsatz – ein weitverbreiteter Irrglaube?

An der Spitze der Finanzwelt steht die Annahme, dass eine große Summe an Investorenkapital darauf wartet, aktiviert zu werden. Diese Vorstellung wurde kürzlich auf einem Gipfeltreffen in Hongkong von Mark Wiedman, dem Leiter des globalen Kundenmanagements bei BlackRock, bekräftigt. Doch ist es wirklich so einfach? Die Theorie vom „Geld an der Seitenlinie“ ist eine beliebte, aber missverstandene Idee, die oft hervorgeholt wird, wenn die Aktienmärkte stagnieren oder fallen.

Zinserhöhungen und der Übergang zu einer grünen Wirtschaft

Investitionen in eine kohlenstoffarme Wirtschaft und die Erwartung steigender Zinsraten sind zwei wesentliche Treiber, die laut Wiedman das Anlegerkapital beeinflussen. Die Diskussion um Zinserhöhungen hat viele Investoren vorsichtig gemacht, doch angesichts von etwa 2 Billionen Dollar, die jährlich in Energie investiert werden, öffnet sich ein neuer Spielraum für Investitionen, die mit den langfristigen Cashflows von Pensions- und Versicherungsfonds harmonieren.

Die Verteidigungshaltung der Investoren in unsicheren Zeiten

Angesichts der aktuellen geopolitischen Spannungen und Kriege halten viele Anleger ihr Geld zurück. Es scheint, als ob das Warten auf klare Signale aus der Zinspolitik und der globalen Politik die neue Norm geworden ist. Doch was bedeutet dies für die Liquidität und die Möglichkeit, dieses Kapital in produktive Anlagen umzusetzen?

Die logische Fehlschluss der „Geld an der Seitenlinie“-Theorie

Der Trugschluss des Kompositionsfehlers liegt darin, dass viele denken, ungenutztes Kapital könnte kollektiv mobilisiert werden, um den Markt anzukurbeln. Die Realität ist jedoch, dass, obwohl einzelne Anleger ihr Geld „arbeiten lassen“ können, indem sie in Aktien investieren, die Gesamtheit der Anleger dies nicht tun kann. Jedes Mal, wenn eine Aktie gekauft wird, muss sie auch verkauft werden – das Geld wechselt lediglich den Besitzer, aber die Gesamtmenge im Finanzsystem bleibt gleich.

Opportunitäten in Anleihen und die Aussichten für private Kredite

Trotz der Vorsicht vieler Investoren identifizieren führende Finanzexperten Chancen, vor allem im Anleihensektor. Die Möglichkeit, in hochrentierende Anleihen zu investieren, und die Aussichten auf eine Zinswende eröffnen neue Strategien für renditesuchende Anleger. Darüber hinaus bietet der private Kreditmarkt, angeführt von großen Asset-Managern wie BlackRock, zunehmend lukrative Möglichkeiten.

Die unterschätzte Risiken und die Notwendigkeit einer breiten Perspektive

Zum Abschluss warnt Wiedman vor einem Risiko, das der Markt derzeit nicht einpreist: die fiskalische Tragfähigkeit der USA. Es könnte ein Moment kommen, in dem die langfristigen fiskalischen Herausforderungen der Vereinigten Staaten ins Rampenlicht rücken und eine Neubewertung aller Vermögenswerte verursachen könnten.

Die Wall Street mag wieder einmal optimistisch sein und auf eine Rückkehr des brachliegenden Kapitals in die Aktienmärkte hoffen. Aber eine tiefergehende Betrachtung zeigt, dass die Realität komplexer ist, als das einfache Bild des wartenden Geldes vermuten lässt. Der kritische Anleger sollte sich nicht von der Vorstellung verleiten lassen, dass all dieses Kapital unweigerlich in den Markt fließen wird und dabei die Preise in die Höhe treibt. Es ist wichtiger denn je, sich nicht von populären Narrativen blenden zu lassen und stattdessen eine fundierte, diversifizierte Investitionsstrategie zu verfolgen, die den individuellen Umständen und Zielen gerecht wird.

Weitere Infos:

Für Anfänger: Neu als Investor im Krypto-Markt unterwegs und auf der Suche nach Orientierung? Schau dir meinen „Investment-Leitfaden für Anfänger“ an und hold dir ein paar Tipps ab!

Deep Dive: Du willst dein Investment in den Krypto-Sektor ernsthaft angehen und suchst Hilfe bei der Zielfindung, der Strategie, der richtigen Börsenauswahl und generellen Ratschlägen, wie du erfolgreich ein Krypto-Portfolio aufbauen kannst? Dann kann mein E-Book dir weiterhelfen: „Das Krypto-Investment-Kompendium: Wie man mit Bitcoin und Co. langfristig Wohlstand aufbaut

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Sie ersetzen nicht die selbständige, sorgfältige Prüfung und eingehende Analyse des Investments (Due Diligence), sowohl in Bezug auf seine Chancen als auch auf seine Risiken und ihre persönliche Tragbarkeit. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder anderen Anlageprodukten dar. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder. Weder der Autor noch decentralist.de haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels oder einem auf der Grundlage der darin enthaltenen Informationen getätigten Investment stehen.

Weitere Infos:

Für Altcoin-Investments: Du willst dir ein diversifiziertes Krypto-Portfolio für den nächsten Bullrun aufbauen, weißt aber nicht, wie du an die besten Markt-Daten kommst? Schau dir meinen Guide zu der mächtigen Altcoin-Suchmaschine Moralis Money an!

Krypto-Portfolio-Guide: Du suchst nach einer kompakten Anleitung, die dir alle Schritte von A bis Z erklärt, wie du ein komplettes Krypto-Portfolio aufbauen und managen kannst? Dann wirf mal einen Blick in mein E-Book „Krypto-Portfolio-Guide – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Aufbau eines starken Portfolios“. Dort erkläre ich ganz genau, wie man Kryptowährungen kaufen kann, wie man Wallets richtig benutzt und verwaltet, gebe zwei Modell-Portfolios mit insgesamt 20 sorgfältig ausgewählten, chancenreichen Projekten, gebe eine umfassende Investment-Strategie und erkläre, wie man ein Krypto-Portfolio richtig managed.

Krypto & Steuern: Steuern sind ein kompliziertes Thema in der Krypto-Welt. In meinem Guide erfährst du alle grundlegenden Dinge und ich zeige ein Tool, mit dem man seine Krypto-Steuererklärung einfach umsetzen kann: Krypto-Steuer-Guide für deutsche Investoren

Disclaimer: Die Inhalte dieses Artikels dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Sie ersetzen nicht die selbständige, sorgfältige Prüfung und eingehende Analyse des Investments (Due Diligence), sowohl in Bezug auf seine Chancen als auch auf seine Risiken und ihre persönliche Tragbarkeit. Die Informationen stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder anderen Anlageprodukten dar. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder. Weder der Autor noch decentralist.de haften für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die im Zusammenhang mit dem Inhalt des Artikels oder einem auf der Grundlage der darin enthaltenen Informationen getätigten Investment stehen.

Disclaimer auf Deutsch: Der Krypto-Sektor jenseits von Bitcoin ist ein verdammtes Casino. Einzelne Coins können zwar komplett durch die Decke gehen, das Risiko eines Totalverlustes ist jedoch auch an der Tagesordnung. Altcoins haben in den meisten Fällen nichts mit Investments zu tun, sondern sind viel mehr reine Spekulation. Wenn ihr am Casino-Tisch Platz nehmt, dann macht ihr das auf eigene Gefahr. Ich zeige hier, wie ich im Krypto-Sektor unterwegs bin und welche Strategien ich benutze, weil ich das Thema liebe und gerne darüber spreche. Ihr könnt mit den Informationen machen, was ihr wollt, ihr seid erwachsen – eine Empfehlung von meiner Seite ist es definitiv nicht. Ich empfehle gar nichts, jeder Mensch sollte eigene, auf ausführlicher Recherche, gesundem Menschenverstand und individueller Risikoabwägung basierende Entscheidungen darüber treffen, was man mit seinem eigenen Geld machen möchte.